Elterncafé

1. Elterncafé zum Thema „Hilfe- mein Kind pubertiert"

Am 15. Mai 2019 fand das erste Elterncafé der Oberschule Rauschwalde statt. Um das Thema „Hilfe – mein Kind pubertiert" ausreichend bedienen zu können, wurden die Sozialpädagogen Frau Triquet und Herr Heider der Jugendberatungsstelle Ebersbach-Neugersdorf eingeladen. Das Elterncafé soll Eltern einen geeigneten Rahmen zum (professionellen) Austausch bieten, bei dem sie sich sowohl untereinander über „Alltagsprobleme" austauschen, als auch über explizite Themen mit Fachpersonal diskutieren können.

Es war eine gelungene Veranstaltung mit 40 teilnehmenden Eltern von Schüler*innen aus den Klassenstufen 5 bis 8. Für eine Wohlfühlatmosphäre sorgten die Räume und Bedienung der Sportlerklause Rauschwalde, sowie die süßen und herzhaften Köstlichkeiten, welche durch die beiden Elternsprecherinnen der Klasse 5b liebevoll zubereitet wurden. Ich, als Schulsozialarbeiterin und Organisatorin des Elterncafés, bedanke mich bei allen Unterstützern für diese tolle Veranstaltung und freue mich auf das 2. Elterncafé. Nun einige Zitate der teilnehmenden Eltern nach der Veranstaltung:

2. Elterncafé zu den Themen „Mobbing“ und Jugendschutz“

Am Donnerstag, den 12. Dezember 2019 fand das zweite Elterncafé an der Oberschule Rauschwalde statt, welches vom Elternrat in Zusammenarbeit
mit der Schulsozialarbeiterin Frau Warlich, organisiert wird. Interessierte Eltern der 5. bis 9. Klassen trafen sich, um praxisnahe Einblicke in die Themen „Mobbing“ und Jugendschutz“ zu erhalten. Bei weihnachtlichen Leckereien und winterlichem Tee gaben die Fachkräfte der Polizeidirektion Görlitz Herr Simon und Herr Hänsch den Eltern wichtige Informationen zu den beiden Themenschwerpunkten und luden zum intensiven Austausch ein. Der Fachaustausch erfolgte in zwei Gruppen, welche nach 45-minütigem Input jeweils die Räumlichkeiten wechselten. Nach der Veranstaltung verabschiedeten sich die Eltern in die Weihnachtszeit und gaben auch dieses Mal positives Feedback:

„Ich konnte sehr viel für mich und meine Familie mit nach Hause nehmen!“

„Der rechtliche Teil zum Jugendschutz war äußerst interessant. Vieles habe ich gar nicht so gesehen.“

„Wir wissen jetzt, wie wir unser Kind gut unterstützen können, wenn es zu Mobbing kommt!“